HEICO erwirbt fünf Fachmarktzentren.

20.04.2020 | Real Estate

HEICO Investment Management kauft aus einem von CR Investment Management gemanagten Einzelhandelsportfolio 3 Stand-Alone Netto-Märkte, ein Rewe-Markt als Vollsortimenter und ein Fachmarktzentrum mit Netto als Ankermieter. Die Handelsimmobilien befinden sich in Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg. Zu den Ankermietern gehören neben Netto und Rewe auch dm-Drogeriemärkte.

Die Fachmarktzentren in Castrop-Rauxel, Herne, Meschede, Neuenrade und Pforzheim wurden zwischen 1978 und 2008 gebaut. Die drei Netto-Märkte wurden bereits komplett renoviert und die Mietverträge verlängert. Die Standorte sind nachhaltig und bereits seit vielen Jahren etabliert. Insgesamt verfügt das Portfolio über ca. 7.700 qm Verkaufsfläche.

Thorsten Beckmann, Leiter des Fondsmanagements der HEICO Investment Management, kommentiert den Erwerb:„Der Ankauf der fünf Objekte passt für uns perfekt in die Umsetzung der Investmentstrategie unseres Grundversorgungsfonds. Jeder der Standorte erfüllt eine Nahversorgungsfunktion. Daher werden diese Immobilien einen wichtigen Beitrag für die Fondsrendite liefern.“

Der Verkäufer wurde vom europaweit tätigen Immobilienberatungsunternehmen CR Investment Management bei der Transaktion beraten. Alexander Lackner, Geschäftsführer von CR, kommentiert dazu:„Wir konnten die Immobilien, die Bestandteil eines größeren Portfolios waren, erfolgreich an HEICO verkaufen. Der Käufer sichert sich mit der erfolgreichen Transaktion langfristigen stabilen Cashflow an interessanten Standorten.“

Darüber hinaus wurde der Verkäufer bei der Transaktion rechtlich von der Kanzlei Dentons in Berlin sowie steuerlich von HauckSchuchardt beraten. Für Heico Investment Management waren die Kanzlei Walch Rittberg Nagel, die Intertax Treuhand sowie x.Project aus Frankfurt tätig.