HEICO Group kaufte 2019 Handelsimmobilien für über 100 Millionen Euro

11.03.2020 | Real Estate

HEICO Investment Management GmbH, Wiesbaden, 11.03.2020: Der Investmentbereich der Wiesbadener HEICO Group kaufte im zurückliegenden Jahr 12 Immobilien für seinen Grundversorgungsfonds. Damit überschritt das Investmentteam das Jahresvolumen von 100 Millionen Euro.

Alle Liegenschaften verfügen über Ankermieter aus dem Lebensmitteleinzelhandel wie beispielsweise Edeka, Rewe, Lidl, Netto, Hit und Kaufland. Die Mietfläche der Immobilien beträgt rund 59.000 qm. Mit 9 Immobilien wurde der Hauptteil der Akquisition im alten Bundesgebiet durchgeführt. Thorsten Beckmann, Leiter Fondsmanagement und Geschäftsführer von HEICO Investment kommentiert: „Trotz der momentanen Marktlage konnten wir für unseren Fonds Immobilien mit einem nachhaltigen Preis-WALT-Verhältnis erwerben.“

Für das Jahr 2020 stehen weitere Immobilien auf dem Einkaufszettel der Gesellschaft. Fast weitere 100 Mio. Euro sollen nochmals investiert werden. HEICO beobachtet den Markt dazu genau und verhandelt in einem ersten Schritt derzeit exklusiv über den Ankauf eines Portfolios mit Handelsimmobilien für über 50 Mio. Euro. Dazu Thorsten Beckmann: „Bei uns stehen weiterhin Handelsimmobilien mit einem Lebensmittelanker im Fokus. Pro Objekt können wir 2 bis 20 Mio. € investieren und brauchen eine WALT mit mindestens 3 Jahren. Unser Research zeigt dazu eine gute Preisentwicklung und eine gewisse Marktstabilität, so dass wir weitere Ankäufe durchführen werden.“